Archiv für die Kategorie 'Events'

Du suchst im Moment im Archiv von .

Nachschau: 1. Badische Meisterschaft im Petlingweitwurf

Wie bereits auf allen verfügbaren Kanälen berichtet, fand am Samstag den 10.09.2011 in Ringsheim im Ortenaukreis, die erste Badische Meisterschaft im Petlingweitwurf statt.

Bereits seit Wochen war das Orga Team damit beschäftigt, auf dieses eine Ereignis hin zu arbeiten. Im nach hinein betrachtet, lässt sich von Seiten der Orga sagen: “Perfekte Vorbereitung, bis auf ein paar Kleinigkeiten gab es keine Pannen.”

Alle Teilnehmer und auch die helfenden Hände hatten viel Spass an diesem Nachmittag und auch der Wettergott hatte ein Einsehen. Nach dem es die ganze Woche geregnet hatte und ziemlich kühl war, herschten am Samstag subtropische Bedingungen für unseren Wettkampf.

Die Fotos werden im Laufe der Woche im Listing veröffentlicht.

Den ganzen Beitrag lesen »

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 12. September 2011 | Abgelegt unter Aktionen,Events,Unser Spielplatz | 7 Kommentare

erschti badischi wettkämpf im plaschdigflasche schmeise

Om zende Auguschd Sebtembor isches so widd, die voruggte Badenser drette gegeenonder on, um zum gugge, wer diä Plaschdigflaschedinger om widdeschte schmisse ko. Mir sin häbbi, un freie uns wied Sau, uff alle Badenser, abboor au uff die ganse Cacher us allene Deil vom Land, uff`d Schwobe un `d Waggis. Sin uns alli herzlich willkumme und verlebe e baar schene Stunde mit uns.

Alles wasses sonsch no zs wisse gitt, henn mir do e mol uffgschriebe:        GC29XAV" target="_blank">HIER.

Wenn des ganse Ding e mol rum isch, were mir do e kleis Textle und e baar Bilder nufflade, dass ner eich die Komedie no mol ogugge kinne.

Wenn no ebbis basiere sod, was jeds no ned klar isch, no erfahreners do oder bi dem Ling fu obe als allor erschdes.

Agduell henn mir scho 76 Litt wo fest mitmoche, un nomol 8 wo druff warde, dass sie mitmoche dirfe. Me wie 100 werres bschdimmt nidde, also nitt long warde, idrage, dass mir wisse wo mir dro sin.

Der schbass isch fast voll, long warde dät ich nimmi

Z`gwinne gits au ebbis, sonsch komme d`schwobe jo nidde :) Mir hän kei Koschde und kei Müh gscheit, und hen fier eich nur die dollste Sache rusgsucht.

Wenns ebbis neus gitt, no meld i mi einfach nomol.

Bis dert no, alder salli.

Für die, denen es zu anstrengend ist, hier gibts das ganze in Hochdeutsch. Für die Badener, die der Badischen Sprache in Schrift mächtig sind, entschuldigung !!!

ich schrieb wie mir d`gosch gwaxe isch :)

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 2. August 2011 | Abgelegt unter Aktionen,Events | 7 Kommentare

1. Badische Meisterschaft im Petling Weitwurf

Am 10.09.11 ist es soweit, die badische Elite tritt im Petling Weitwurf an. Wir freuen uns auf die vielen badischen, aber auch die Cacher aus den anderen Bundesländern und Frankreich.

Alle wichtigen Infos zum Event findet ihr GC29XAV" target="_blank">HIER.

Nach dem Event wird es hier einen Bericht und die Fotos geben.

Wichtige Infos werde ich auch hier und im Listing posten.

Bereits fest angemeldet sind, nach Stand (02.8.11) 76 Personen, auf der Warteliste befinden sich nochmals 8 Personen, so dass ich freudestrahlend vermelden kann: “Wir sind fast voll”

Ich werde den Teilnehmerkreis auf maximal 100 Personen aufstocken können, also schnell auf die Warteliste schreiben lassen und dieses Event nicht verpassen.

Viele schöne Sachpreise warten auf die neuen Besitzer.

Weitere Infos und Bilder von der Event Location folgen demnächst.

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 2. August 2011 | Abgelegt unter Aktionen,Events | 1 Kommentar

Ein neuer Stern am Mega-Himmel?

WordPress App ist ein kaese. Dann so. PROFIL DES Mega Stuttgart

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 8. July 2011 | Abgelegt unter Allgemein,Events,Kurioses,Unser Spielplatz | Keine Kommentare

Badisch Kanada 2011

Heute kam endlich die langersehnte E-Mail. Auch im Jahr 2011 wird es wieder ein Badisch Kanada Event geben…

… ein Event ?? Nein !!

Dieses mal überraschen uns die Owner gleich mit 2 Badisch Kanada Events.

Am Freitag den 28.01.2011 wird es ein Warm Up Event mit Übernachtungsmöglichkeit geben.
GC2BPMV" target="_blank">Am Samstag den 29.01.2011 findet dann das Main Event statt.

Da Elmi.de nicht alle E-Mailadresssen der Cacher der Region haben, poste ich das mal hier im Blog und hoffe das sich die Mühe für Elmi.de lohnt, denn das Event findet wie auch schon im letzten Jahr, auf der Ski Hütte in Achern statt. Diese befindet sich auf dem Seekopf an der Schwarzwaldhochstraße in einer wunderschönen Winterwelt.

Alle weiteren Infos zum Event könnt ihr aus den GC Listings entnehmen.

Bleibt mir nur, uns allen zwei schöne Events zu wünschen, kommt alle gut hoch zur Hütte und danach auch wieder runter zum Auto.

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 22. December 2010 | Abgelegt unter Events | Keine Kommentare

Hast du Angst im Dunkeln ? – Ein Event der anderen Art

Jedes Jahr, Ende Oktober, geschehen in den Feldern bei dem kleinen Dorf Rust, im Badischen, seltsame Dinge. Nein, hier ist außnahmsweise nicht die Halloween Party des Europa Parks gemeint. Die Besucher von Deutschlands größtem Freizeitpark ahnen nichts von den gefährlichen Vorgängen, die die Dorfbevölkerung seit vielen Jahren in Angst und Schrecken versetzen.

Jedes Jahr in der Nacht vom 30. auf den 31. Oktober öffnet sich die Pforte zur Zwischenwelt und die Felder und Wiesen zwischen Rust und Kappel beginnen zu leben.

Anlass genug, diese Vorgänge dieses Jahr durch das “Geotemperale Forschungsinstitut” unter der Leitung von Frau Doktor Nachtcachowa untersuchen zu lassen. Da sich von den Forschern selbst keiner ins Forschungsgebiet traute, wurden die Probanten nach strengen Kriterien ausgewählt. Bereits nach 3 Tagen war der Andrang so groß, dass 3 zusätzliche Probantenteams gebildet werden konnten. Im Endeffekt machten sich ab 19:00 Uhr dreizehn Gruppen auf die Reise um die Welt der Lebenden und die Welt der Untoten zu erforschen.

Immernoch hallen der ersten Gruppe die Worte von Frau Doktor in den Ohren:

“Nichts anfassen, nicht umsehen und nicht rennen, wir wissen nicht was passiert!! ”

Bereits nach kurzer Zeit trafen die Probanten auf eine Hexe. Hierbei galt es darauf zu achten, sich nicht vom schaurig schönen Anblick blenden zu lassen sondern unbeirrt seinem Weg zu folgen. Manche Gruppe berichtete davon, dass einzelne Teammitglieder teils unter schreien und wehklagen weggezerrt werden mussten, um dem Charme der Hexe nicht zu erliegen.

Doch dieses Abenteuer noch nicht recht verdaut, lauerte bereits die nächste Gefahr. Eher zufällig hier, weil er eigentlich den Hund eines Joggers holen wollte, trafen die Probanten auf Gevatter Tod. Dieser ergriff die Gelegenheit beim Schopfe und schwang seine “Globale Positionierungs Sense”. Beim Versuch den Fürst der Toten und Richter über die Lebenden zu überlisten, wurde mancherlei über die Probanten offenbart, nicht alles wirkt sich lebensverlängernd aus, wie den Teams auf schaurig schöne Weise bewusst gemacht wurde.

Dem Tod entronnen ging es weiter, vorbei an raschelnden Maisfeldern, über dunkle Pfade. Bis sich plötzlich ein Bild des Grauens bot. Der scheckliche Professor hatte sich an einem seiner Patienten zu schaffen gemacht. Dementsprechen grausig sah es am Tatort von CSI Ortenau aus. Der Professor referierte sichtlich stolz über die von ihm vollbrachte Leistung. Doch der Anblick des Blutbades lies die Teilnehmer der Expedition schnell nach einer Lösung des Rätsels suchen um rasch weiter auf dem Weg des Grauens wandeln zu können.

Dieser Weg endete beim Sarg o Phone, von wo aus sich die Unterwelt anrufen ließ. Doch bevor der Teilnehmer erreichbar war, musste erst der Tanz der Toten aufgeführt werden. Nur wenn die Tänzer ihre Tanzschritte wirklich beherschten, meldete sich die Unterwelt. Die Stimme am Telefon sang in Rätseln vom Monster Mash.
Die Teilnehmer berichten von Verwirrtheitszuständen und Angstattacken. Doch bis auf wenige Ausnahmen wurde das Rätsel gelöst und der Weg konnte fortgesetzt werden.

Der Finale Akt dieser Vorführung fand am Grabe statt. Hier galt es die Box zu finden, mit der die Teilnehmer beweisen konnten, dass sie den ganzen Weg und allen Gefahren getrotzt hatten. Doch auch der Rückweg zur Forschungsstation steckte noch voller Gefahren und blutrünstigen Untoten.

Finale Erkenntniss:

Die Existens der Untoten konnte bewiesen werden. Sie sind äußerst lichtscheu und schrecken auch vor Hinterhalten nicht zurück. Allerdings bleiben zu viele Fragen übrig, um die Gefahren für die Bevölkerung abschätzen zu können. Deshalb wurde bereits jetzt eine Fortsetzung des Experimentes für das nächste Jahr angeregt. Viele Teilnehmer kündigten bereits jetzt ihr Erscheinen für die nächste Runde an.

Die Auswertung der Video Aufnahmen wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Das Bildmaterial wurde bereits ausgewertet und ist hier erreichbar:

Bilder vom Experiment gibts hier.

Zum Listing gehts hier.

Bookmark and Share

Geschrieben von DG5GSA am 1. November 2010 | Abgelegt unter Events | 4 Kommentare

Nächste Einträge »

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes